-   PHILOSOPHISCHES   -   IMPRESSUM   -   LINKS   -   FORUM




Harmonie
Philosophie
Weisheit
Seele

Harmonie ist das Ziel des Strebens allen Lebens. Jedes Lebewesen sucht nach Glück und Zufriedenheit. Und doch leben wir in einer Welt, in der es soviel Leid gibt, in einer Welt, in der letztlich alles mit dem Tod endet. Wie also kann man hier Harmonie finden? Was bedeutet Harmonie überhaupt und was bedeutet vollkommene Harmonie?

Die Antwort des Yoga darauf ist sehr vielschichtig. Die Unterweisungen und die Praxis beginnen mit der Harmonie von Körper, Geist und Seele. Die Asanas, die Körperübungen des Hatha Yoga, reinigen den Körper und führen zu hervorragender Gesundheit. Pranayama und Dhyana tun Gleiches für die Psyche und erzeugen ein perfektes Zusammenspiel von Körper und Geist. Das Resultat der Yogaübungen ist eine tiefe innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Der Verstand klärt sich, Ängste verschwinden und der innere Frieden strahlt aus dem Yogi heraus auf seine Umgebung.

Dieser innere Frieden ist aber nur der erste Schritt, nicht das letztliche Ziel des Yoga. Schreitet der Yogi fort auf seinem Pfad, entdeckt er seine eigene spirituelle Natur, die nur zeitweilig mit seinem Körper verbunden ist. Er erfährt, dass diese spirituelle Identität sein wahres Ich ist und dass dieser Tatsache entsprechend zu leben, ihn von allen Qualen des Lebens befreien kann.

Die höchste Form der Harmonie ist es, wenn man die innere Triebfeder seiner wahren Identität lebt, vollkommene spirituelle Liebe, Prema Bhakti. Diese allumfassende Liebe ist so stark, dass sie selbst die Suche nach Harmonie in den Hintergrund treten läßt und nur noch das Objekt dieser Liebe im Zentrum der Aufmerksamkeit steht. Und wer ist dieses Objekt?

Er ist der Urgrund allen Seins, der Quell und Vater aller Seelen.